News

Klarstellung der Berechnung der Renominierungsbeschränkung bei Sekundärhandel

Die jordgasTransport GmbH weist darauf hin, dass die Ausführungen im BDEW/VKU/GEODE - Leitfaden Bilanzkreismanagement Gas vom 30.06.2016 zur Berechnung der Renominierungsbeschränkung bei erfolgter Sekundärvermarktung (S. 58, Abschnitt 4.1.1, 1. Spiegelstrich) missverständlich formuliert sind.

Gemäß § 12 Ziffer 7 der Geschäftsbedingungen für den Ein- und Ausspeisevertrag wird bei der Berechnung der Renominierungsbeschränkung auf die vom Transportkunden am Buchungspunkt gebuchte Kapazität um 14 Uhr D-1 abgestellt. Wird die vom Transportkunden am Punkt gebuchte Kapazität gemäß § 19 der Geschäftsbedingungen für den Ein- und Ausspeisevertrag weitervermarktet, ist zwischen der Sekundärvermarktung im Wege der Nutzungsüberlassung (§ 19 Ziffer 2) und der Kapazitätsübertragung (§ 19 Ziffer 3) zu unterscheiden. Bei einer Nutzungsüberlassung bleibt der überlassende Transportkunde weiterhin Inhaber der überlassenen Transportkapazität (§ 19 Ziffer 2 S. 2). Somit ist bei der Berechnung der Renominierungsbeschränkung des überlassenden Transportkunden auch die von ihm an diesem Punkt zur Nutzung überlassene Kapazität zu berücksichtigen ist. Nur bei einer Kapazitätsübertragung, bei der der übertragende Transportkunde nicht mehr Inhaber der Kapazität ist, ist die übertragene Kapazität bei der Berechnung der Renominierungsbeschränkung nicht mehr beim übertragenden Transportkunden zu berücksichtigen.

Endgültige Entgelte der jordgasTransport 2017

jordgasTransport GmbH veröffentlicht die endgültigen Tarife für 2017. Die im Preisblatt enthaltenen Entgelte sind nach aktuell bestem Kenntnisstand ermittelt und stellen die ab 1. Januar 2017 gültigen Entgelte dar.

Bundesweite Marktraumumstellungsumlage

Wie in der GASPOOL Pressemitteilung vom 30. September 2016 bereits angekündigt, wird es ab dem 1. Januar 2017 eine bundesweite Marktraumumstellungsumlage geben. Dies ist auf den am 25. November 2016 im Bundesrat beschlossenen Gesetzentwurf zur Novellierung des § 19a EnWG zurückzuführen.

Die von den Fernleitungsnetzbetreibern erhobenen Umlage zur Marktraumumstellung beträgt nun ab 1. Januar 2017 0,1339 €/kWh/h/a bundesweit. Weitere Informationen stellen wir Ihnen sowie die Vereinigung der Fernleitungsnetzbetreiber (FNB-Gas) gerne zur Verfügung.

Weiterlesen...

Vorläufige Entgelte der jordgasTransport GmbH 2017

Zum 1. Januar 2017 werden die Entgelte für Transportkapazitäten der jordgasTransport GmbH angepasst. Die vorläufigen Entgelte ab dem 01. Januar 2017 sind unter Downloads zu finden.

jordgasTransport erweitert ihr Angebotsportfolio

 

Aufgrund von Marktsignalen erweitert jordgasTransport ihr Angebotsportfolio um einen Ein- und Ausspeisepunkt in Etzel. Entry Etzel CRYSTAL mit der ID H205S und Exit Etzel CRYSTAL mit der ID H206S können ab dem 01. September 2016 über die Kapazitätsplattform PRISMA gebucht werden. 

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Charlotte Rebling

Telefon:  +49 4921 99388-15

E-Mail: chare@jordgastransport.de

 

Entgültige Entgelte der jordgasTransport 2016

jordgasTransport GmbH veröffentlicht die endgültigen Tarife für 2016. Die im Preisblatt enthaltenen Entgelte sind nach aktuell bestem Kenntnisstand ermittelt und stellen die ab 1. Januar 2016 gültigen Entgelte dar.